„Von der Krippe zum Kreuz!“

Das Geheimnis der Weihnacht liegt in dem kleinen Kind, das in der Krippe geboren ist. Gott wird Mensch und kam uns ganz nah. Durch Jesus Tod am Kreuz haben wir die Erlösung erfahren. Durch die Auferstehung Jesus haben wir Hoffnung auf ewiges Leben. Weihnachten und Ostern sind Festkreise, die ohne einander nicht existieren können. „Fürchtet Euch nicht“ und „Der Friede sei mit Euch“ das ist die Botschaft, die uns Weihnachten genauso wie in den österlichen Tagen verkündet wird. Viele Menschen machen sich heute auf den Weg zur Krippe, aber nur wenige schaffen den Weg bis zum Kreuz. Die Krippe ist ein Zeichen, das Jesus für uns geboren ist, das Kreuz ist ein Zeichen, dass Jesus für uns gestorben ist. Es lohnt sich, den Weg von Krippe bis zum Kreuz zu folgen.

Die Hirten, die als erste zur Krippe eilten, bewachten die Schafe, die für das Passa-Fest gezüchtet wurden. Das Opfer des Lammes auf dem Altar erinnert an jene ersten Opferlämmer. Als für Gott die Zeit reif ist, seine messianischen Versprechen einzulösen, ist es kein Zufall, dass junge Opferlämmer zum eben geborenen Jesuskind mitgebracht werden. So führt eine deutliche Fußspur direkt von den Lämmern an der Krippe Jesu zu seinem Opfertod am Kreuz.
 

In den Hymnen über die Auferstehung (von Ephräm dem Syrer) steht: „Aus der Höhe floss er als Strom, und aus Maria kam er als Wurzel. Von der Höhe stieg er herab als Herr, aus dem Mutterschoß kam er hervor als Knecht. Weil das Menschengeschlecht (im Paradies) durch das Holz des Baumes tief gesunken war, gelangte es nun über das Holz des Kreuzes in das Haus des Lebens.“ 

Zu dieser sicherlich etwas anderen Krippenausstellung laden wir alle ein, diese an allen Sonn- und Feiertagen vom 1. Advent – Hl. Dreikönige von 13:30 Uhr- 16:30 Uhr zu besuchen. 

Der Eintritt ist frei. Freiwillige Spenden werden dankbar angenommen.

 Kath. Kirchenverwaltung Neuensee

 Krippenausstellung 2012 vom 02.12.2012 bis 06.01.2013 im Pfarrsaal

 

 

 

Letzte Aktualisierung am 23.01.2019 | Impressum